Analoge Überwachungskameras

Warum verwenden Sie Kfz-Kennzeichen-Erkennung-Kameras?

Kfz-Kennzeichen-Erkennung-Kameras (LPR) sind hervorragende Werkzeuge zu tun nur das, was der Name andeutet: Erfassung von Kfz-Kennzeichen. Viele Unternehmen nutzen die LPR zu verfolgen, die kommen und gehen. Da Nummernschilder eines der wichtigsten Elemente sind bei der Verbrechensbekämpfung, ist ein LPR ein sehr wertvolles Werkzeug für viele Menschen.

Analoge Überwachungskameras 1 Analoge Überwachungskameras 2 Analoge Überwachungskameras 3 Analoge Überwachungskameras 4 Analoge Überwachungskameras 5

Man könnte denken, warten, sehen keine Kamera Nummernschilder? Es ist wahr, in gewisser Hinsicht, dass eine leistungsstarke Kamera manchmal erkennen und möglicherweise ein Nummernschild lesen konnte. Aber das ist nicht ihre primäre Funktion. Ein Vorschlaghammer könnte wahrscheinlich einen Holzblock in zwei aufgeteilt, aber das ist auch nicht seine primäre Funktion. Sie brauchen das richtige Werkzeug für den Job, und wenn Sie Kfz-Kennzeichen lesen möchten wir immer eine tatsächliche LPR-Kamera hoch unterstützen.

Eine LPR-Kamera kommt mit unterschiedlichen Verschlusszeiten und Zooms, die speziell für die Erfassung und Kfz-Kennzeichen zu lesen. Darüber hinaus kommen sie auch verpackt mit Software, die erfasste Daten in lesbare Felder füllen soll. Viele Unternehmen, wie z. B. Maut Straßenbaubehörden, große Konzerne oder Gemeinschaften mit bewachten Eingänge und Regierungsgebäude nutzen die LPR.

Während in der Regel ein LPR für den privaten Gebrauch empfehlen wir nicht, ist manchmal es eine gute Lösung. Menschen mit großen Anbauflächen oder geschlossene Häuser mit viel des Kommens und Gehens konnte ein LPR verwenden. Wenn ja, empfehlen wir Rücksprache mit uns zuerst zu, (A) stellen Sie sicher, dass die LPR ist wirklich das, was Sie brauchen, und (B) Wir sorgen dafür, dass die Kamera ordnungsgemäß installiert ist und funktioniert ordnungsgemäß. Ein LPR kann leicht gehen um zu vergeuden, wenn in der falschen Höhe, zielt in die falsche Richtung, installiert oder nicht richtig eingerichtet, auf der Software-front.

Analoge Überwachungskameras

Die alten Arbeitspferde der Überwachungsbranche. Analoge Kameras sind in der Regel, was die Leute denken, wenn sie denken, von Überwachungskameras – sperrige Equipments mit vielen Drähten fliegen überall auf der Welt suchen. Analoge Kameras sind nicht so verschieden von ihren vernetzten Vettern, sie einfach composite Kabel für die Kommunikation anstelle von Ethernet-Kabel verwenden.

So warten, gibt es keinen Grund zu analogen Kameras kaufen?

Ja und Nein. Analoge Kameras sind ein alter Hut, aber sie sind auch sehr etabliert Alter Hut. Die meisten Firmen und viele Menschen verbrachte Jahrzehnte Zeit und Ressourcen, die Installation von Sicherheitssystemen. Diese Systeme wurden analoge und weiterhin analog sein. Ersetzt ein ganzes System mit vernetzten Kameras ist eine große Investition und nicht jeder ist bereit, es zu tun.

CCTV-Kameras haben in letzter Zeit her in den HD-Bereich mit besserer Bildqualität gestolpert. Leider sind viele Unternehmen proprietäre Geräte drängen, wenn es darum, CCTV geht, d.h. es gibt eine Menge der Fragmentierung in den Systemen.

Analoge Kameras sind immer noch lohnt, hast du bereits ein System im Ort. Wenn Sie frisch anfangen, empfehlen wir keine analogen Kameras. IP-Kameras sind oft billiger und Bilder mit höherer Qualität zu erfassen.

Netzwerk-Überwachung / IP-Kameras

Netzwerk-Kameras, oft als IP-Kameras sind die modernsten Überwachungsanlagen zur Verfügung. IP-Kameras arbeiten mit Strom und Daten, Ethernet-Kabel. Dies vereinfacht die Verkabelung, da Sie nur ein Ethernet-Kabel brauchen um alles zu beschleunigen. Darüber hinaus IP-Kameras zu kodieren und verarbeiten das aufgenommene Material auf der eigentlichen Kamera, drastisch erhöht die Qualität der Bilder zur Verfügung gestellt. IP-Kameras sind besser als analoge Kameras und wenn Sie schauen, um ein neues System beginnen, wir sehr unterstützen die Verwendung von Netzwerk-Kameras über Analog.

IP-Kameras senden Überwachungsfeeds direkt an einen Web-Browser oder Videorecorder. Wenn mit einem Router verbunden, können sie ganz einfach aus der Ferne über Smartphone-apps oder andere Anwendungen, wie auf Laptops oder Tablets installiert zugegriffen werden.

Sind nicht IP-Kameras teuer?

Nein. Als IP-Kameras zuerst ankam, waren sie die teuerste Variante auf dem Markt. Wenn Sie noch nicht bemerkt haben, haben jedoch viele Jahre seit ihrer Gründung vergangen. Und so wie es mit jedem Tech, hat dieser Zeit die Kosten der Produkte erheblich gesenkt. IP-Kameras sind nun in der Tat, die billiger Möglichkeit mehr als oft nicht.

Und es gibt subtilere Kostensenkungen, insbesondere die Vereinfachung der Verkabelung. Da IP-Kameras nur ein Ethernet-Kabel verwenden, um Datenübertragungen und Leistung bieten, gibt es keine Notwendigkeit für spezielle Netzkabel. Dies reduziert nicht nur bei den Materialkosten, wie Stromkabel sind nicht gerade frei, aber es auch Installationskosten reduziert. Die Verweildauer Installation einer Netzwerk-Kamera ist weit weniger als das, was für ein gewöhnliches analoges Setup ausgegeben wird.

Darüber hinaus brauchen Sie keinen Videorekorder zu gehen zusammen mit einer IP-Kamera. Sie funktionieren genauso gut mit der Software auf einem Computer, Zugriff über Smartphone-apps installiert oder sogar speichern von Aufnahmen auf onboard-Speicher-Karten für den künftigen Zugang aufgezeichnet. Da die Aufnahmen direkt auf der Kamera codiert ist, müssen Sie einfach die Karte herausnehmen und lesen – keine Notwendigkeit für zusätzliche Schritte!